Jahresabschlussfeier beim KSV

  • Print

Der KSV feierte am 03. Dezember seine Jahresabschlussfeier in

der Gaststätte M3 am Marktplatz. Im vollbesetzten Nebenzimmer

konnte der Vorsitzende Gerhard Viertel beinahe sämtliche

Mitglieder  des Vereins begrüßen. Neben aktiven Keglern,

passiven Mitgliedern waren auch einige Jugendliche mit Ihren Eltern

anwesend.

Nach einem kurzen Rückblick auf sportliche Erfolge, Aktivitäten im Verein und die

Mitgliederentwicklung würdigte G. Viertel die Tatkraft von Elfriede Frei und Joachim Taetz in der

Jugendarbeit mit einem kleinen Präsent. Durch Ihren Einsatz hat sich die Zahl der Jugendlichen in kurzer Zeit auf immerhin 13 erhöht, die immer Freitags mit Begeisterung beim Jugendtraining sind, und auch schon erfolgreich Wettkämpfe bestreiten. Auch die besten Leistungen der Aktiven im Laufe des Jahres wurden erwähnt und belohnt. So kegelte bei den Frauen Steffi Terhoeven mit 568 das beste Ergebnis und erzielte im M3 einen neuen Bahnrekord. Bei den Männern war dieses Jahr Roland Tagliaferri mit 588 Holz der Beste. Mit 579 und 584 Holz macht der Jugendliche Marcel Hummel von sich reden.

 b_150_100_16777215_00_images_2016-12-09_13h53_38.png

Zum Abschluss seiner Begrüßungsrede konnte Gerhard Viertel noch eine besondere Ehrung aussprechen.

Seit nunmehr 30 Jahren ist Michael Nagy Mitglied im Verein, zunächst beim KV Baindt, nach der Fusion

dann beim KSV Baienfurt. Wenn es etwas auf der Kegelbahn zu reparieren gibt, dann ist Michael zur Stelle. Auch seine Mannschaft lässt Michael nie im Stich, auch wenn es mal im Rücken zwickt.

 

Nach einem gemeinsamen Abendessen gab es nochmal einen Höhepunkt an diesem Abend.

 b_150_100_16777215_00_images_2016-12-09_13h53_58.png

Wilhelm Golinelli bekam die Ehrenmitgliedschaft im KSV Baienfurt verliehen.

Seit nunmehr 40 Jahren ist Wilhelm Golinelli aktiver Sportkegler. Begonnen hat er seine

Keglerlaufbahn beim ESV Ravensburg, damals noch im Keller des Güterbahnhofs.

Dann wechselte er 1980 zum KV Baindt. Dort und auch später beim KSV Baienfurt war er

immer eine treibende Kraft für seinen Verein und den Kegelsport. Er hat allerlei Ämter bekleidet.

Er war Sportwart, Jugendsportwart, 2. Vorstand und auch im Bezirk Bezirksdamenwart. Auch reinigt und pflegt er seit Jahren regelmäßig die Kegelbahnen im M3, damit dort gute Wettkampfergebnisse erzielt werden können.

Für seine besonderen Verdienste für den Kegelsport und für den besonderen Einsatz für seinen Verein,

verlieh ihm Vorstand Gerhard Viertel im Namen des KSV Baienfurt die Ehrenmitgliedschaft.

Eine Urkunde und ein Geschenkkorb gab es außerdem, und er bekam reichlich Applaus und Glückwünsche von den Kegelkameraden.

 

Nach dem offiziellen Teil ging es dann auch noch lustig zu. Bei ein paar Spielen Bingo waren die

Anwesenden aufs Äußerste gespannt, um den möglichen Hauptgewinn für sich zu ergattern.