News

Erster Spieltag Saison 16/17

b_200_150_16777215_00_images_bitmap.png

Endlich ist die wettkamplose Zeit zu Ende. Der KSV begann

die neue Saison 2016/2017 recht erfolgreich. Mit zwei Siegen

und einer äußerst knappen Niederlage können die Baienfurter

Sportkegler zufrieden sein.

 

 

Regionalliga OZ: KSV Baienfurt 1 – SKC Sigmaringen (3233:3229) 5:3 Punkte

Mit guten Ergebnissen konnte die Erste des KSV den erhofften Heimsieg erringen. H. Kostolnik 544/1 und T. Vujica 515/0 mussten einen Rückstand von 27 Holz hinnehmen. A. Fimpel 559/1 und M. Cimerman 547/0 gaben trotz gutem Spiel nochmal einige Holz ab. Im Schlußdurchgang konnten R. Tagliaferri 511/1 und S. Kranjec 557/0 erst mit den letzten Kugeln den knappen Sieg sicherstellen.

1. Bezirksliga OZ: KSV Baienfurt 2 – SKV GA Ebingen (3150:3042) 6:2 Punkte

Der KSV 2 erspielte ein ordentliches Ergebnis und ließ den Gästen keine Chance. G. Viertel 505/0, T.Vujica 540/1, M. Pepelnik 533/1, T. Tagliaferri 564/1, G. Schall 507/0, A. Maier 501/1

2. Bezirksliga OZ: TSG Bad Wurzach 4 - KSV Baienfurt 3 (2902:2900) 5:3 Punkte

Diese Spiel ging nur knapp mit 2 Holz verloren. Bester Baienfurter Kegler war der Jugendliche M.Hummel mit 518 Holz. Außerdem spielten: A. Böhm 459/0, M. Belligoi 479/0, W. Straub 507/1, W. Gress 459/0

D. Schweizer 478/1.

Gemischte Staffel 1 OZ: SG Ravensburg – KSV Baienfurt (1414:2029) 0:4 Punkte

S. Terhoeven zeigte mit 552 Holz eine klasse Leistung. C. Junker 523, R. Lenck 487, P. Pfluger 467.

Letzter Spieltag 19.03.2016

b_200_150_16777215_00_images_bitmap.png

Regionalliga OZ: KSV Baienfurt 1 – VfB Friedrichshafen 1(3260:3156) 7:1 Punkte

Im letzten Rundenspiel bestätigte der KSV nochmal mit einem überlegenen Sieg seine gute Saisonleistung.

Hermann Kostolnik als Tagesbester mit 565 Holz besiegte seinen Gegenspieler bei 2:2 Sätzen mit knappen

4 Holz. Thomas Vujica 539 war seinem Gegner zwar im Gesamtergebnis unterlegen, konnte jedoch in den Sätzen 2,5 Punkte erzielen und somit den Mannschaftspunkt für den KSV verbuchen. Auch Roland Tagliaferri 524 und Adrian Fimpel 547 gewannen Ihr Spiel. Für Richard Ballauer 527 reichte es nicht ganz zum Mannschaftspunkt. Mirco Cimerman spielte gewohnt stark. Mit 558 Holz gewann er alle 4 Sätze.

Als Aufsteiger in die Regionalliga belegt der KSV in der Abschlusstabelle einen hervorragenden zweiten Platz.

 

16. Spieltag 05.03.2016

b_200_150_16777215_00_images_bitmap.png

Der KSV konnte vergangenes Wochenende eine weitere

Meisterschaft erringen. Die zweite Mannschaft ist nach dem

vorletzten Spieltag uneinholbar mit 4 Punkten Vorsprung

Tabellenführer.

 

 

Regionalliga OZ: KSV Baienfurt 1 – TG Biberach 1(3289:3294) 3:5 Punkte

Das Spitzenspiel des Tabellenzweiten gegen den Tabellenführer aus Biberach war an Spannung kaum zu überbieten. Hermann Kostolnik 534/1 und Thomas Vujica 532/0  mussten einen knappen Rückstand von

13 Holz hinnehmen. Roland Tagliaferri 535/0 spielte vier gleichmäßige Durchgänge und lag vor dem letzten Satz mit seinem Gegenspieler gleichauf. Dieser erzielte jedoch im letzten Durchgang 179 Holz, so dass der Mannschaftspunkt an Biberach ging. Bester Kegler an diesem Tag war Richard Ballauer 583 Holz,

der sein Spiel sicher gewann. Es stand nun 2:2 nach Punkten und der Vorsprung der Gäste betrug 23 Holz.

Im Schlußdurchgang begannen Stefan Kranjec und Mirco Cimerman stark, so dass der Rückstand nach dem ersten Satz aufgeholt war. Im zweiten Satz machten jedoch die Biberacher 57 Holz gut, so dass der Rückstand wieder grösser wurde. Stefan und Mirco legten sich auf den letzten beiden Bahnen mit 285 und 290 nochmal mächtig ins Zeug, konnten jedoch nicht verhindern, dass das Spiel knapp mit 5 Holz zu Gunsten der Biberacher entschieden war. Stefan hatte als Endergebnis 556/1 und Mirco 549/0.

Durch diese Niederlage ist der Abstand zum Tabellenführer auf 3 Punkte angewachsen, so dass bei noch

zwei ausstehenden Spielen die Aussicht auf die Meisterschaft nur noch theoretisch vorhanden ist.

2. Bezirksliga OZ: KSV Baienfurt 2 – KSV Bergatreute (3009:2988) 7:1 Punkte

Der KSV 2 machte am vorletzten Spieltag die Meisterschaft und somit den Aufstieg in die Bezirksliga

perfekt. Allerdings war dies ein eher schwaches Spiel der Baienfurter. Gerhard Viertel/Tino Tagliaferri 450/0, Mario Belligoi 520/1, Alexander Maier 492/1, Marjan Pepelnik 517/1, Wilfried Straub 500/1 und

Adrian Fimpel 530.

3. Bezirksliga OZ: SF Friedrichshafen 3 - KSV Baienfurt 3 (3095:3069) 5:3 Punkte

Diese Spiel ging nur knapp mit 26 Holz verloren. Der KSV 3 belegt weiterhin den 2. Tabellenplatz.

Artur Böhm 491/0, René Lenck 529/1, Tino Tagliaferri 523/1, Marcel Hummel 475/0, Marc Viertel 534/1,

Wilfried Gress 517/0.

Jugend Bezirk OZ U18:

Als Gastspieler bei der TSG Bad Wurzach erzielte Marcel Hummel beim Auswärtsspiel gegen Ailingen

überragende 584 Holz.

 

Letzter Seniorenspieltag und Jugend Bezirksmeisterschaften 2016

b_200_150_16777215_00_images_bitmap.png

Am vergangenen Wochenende konnte der KSV zwei

Meisterschaften feiern. Beide Seniorenmannschaften Ü60

wurden überlegen Meister.

 

 

 

Verbandsliga Ü60

Die Senioren 1 des KSV Baienfurt wurden am Wochenende überlegen Meister in der Verbandsliga Ü60.

Damit errangen Sie den Titel des Württembergischen Vereinsmeisters Sen. B. Diese Meisterschaft

berechtigt die Mannschaft zur Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften am 11. und 12. Juni in

Ludwigshafen. Unter 16 Landesmeistern wird dort der Deutsche Meister ermittelt. Es ist das erste Mal dass der KSV Baienfurt eine Mannschaften zu einer Deutschen Meisterschaft entsendet und ein riesiger Erfolg

für den Verein.

Im letzten Rundenspiel wurde der KSV Weissach klar mit 6:0 Punkten und 2130:1920 Holz geschlagen.

Günther Schall 564, Marjan Pepelnik 500,  Roland Tagliaferri 512 und Richard Ballauer 554 ließen keinen Zweifel am überlegenen Sieg aufkommen. In der ganzen Spielrunde wurde nur das erste Match mit einem Holz Unterschied verloren. 

 

b_200_150_16777215_00_images_2016-03-07_19h55_07.png

(v. L.n. R.) Stefan Kranjec, Günther Schall, Marjan Pepelnik, Wilfried Straub, Roland Tagliaferri, Richard Ballauer

 

 

 

 

Oberliga Ü60

Auch die Senioren 2 errangen am Samstag in ihrem letzten Saisonspiel die Meisterschaft. In der entscheidenden Begegnung gegen den Tabellenzweiten aus Aalen behielten die Baienfurter die Nerven

und gewannen sicher mit 5:1 Punkten und 2026:1894 Holz. Die Spieler Matthias Altenhof 526, Tino Tagliaferri 479, Dietmar Schweizer 493 und Mirko Cimerman 528 traten zum ersten Mal als Seniorenteam an, und wurden sogleich Meister. Aufsteigen kann die Mannschaft jedoch nicht, da der KSV 1 bereits in der Verbandsliga spielt.

b_200_150_16777215_00_images_2016-03-07_19h56_40.png

(v. L. n. R.) Mirco Cimerman, Tino Tagliaferri, Dietmar Schweizer, Vorstand Gerhard Viertel, Matthias Altenhof und Sportwart Alexander Maier

 

 

 

 

Jugendbezirksmeisterschaften Einzel

Für den KSV sind bei den Bezirksmeisterschaften 5 Jugendliche angetreten.

In der Klasse U18 männlich startete Marcel Hummel. Mit 526 Holz am ersten Wettkampftag erreichte er den 8. Platz und war fürs Finale am Sonntag qualifiziert. Dort spielte er 506 Holz und verbesserte sich damit auf den 7. Platz. Hätte er 5 Holz mehr erreicht, so wäre er bei der Württembergischen Meisterschaft startberechtigt gewesen. In der Klasse U14 männlich startete für den KSV Tobias Trautwein, der erst vor

einem halben Jahr mit dem Kegeln begonnen hat. Im ersten Durchgang erzielte er hervorragende 466 Holz

und den vierten Platz. Am zweiten Wettkampftag kam er ins Abräumen nicht so gut zurecht, erreichte aber dennoch 444 Holz und belegte in der Endwertung einen guten 6. Platz. Bei den U14 weiblich waren 3 Baienfurter Jugendliche am Start. Leonie Täsch kam am ersten Spieltag nicht so gut zurecht und kam auf 448 Holz. Sie konnte sich jedoch im Endlauf erheblich steigern und erspielte 502 Holz. Dies ergab in der Endabrechnung den 4. Platz und die Startberechtigung bei der Württembergischen Meisterschaft.

Die beiden Neulinge Katharina Seidenath 382/421 Holz und Antonia Galbusera 366/362 schlugen sich bei ihrer ersten Meisterschaft wacker. Katharina wurde 10. und Antonia 12. in der Gesamtabrechnung.

 

15. Spieltag 13.02.2016

b_200_150_16777215_00_images_bitmap.png

Die Erste und Zweite Mannschaft des KSV spielen weiter um die

Meisterschaft mit. Der KSV 1 hat einen Punkt Rückstand auf den

Tabellenführer aus Biberach. Im nächsten Heimspiel treten die

Biberacher in Baienfurt an. In diesem Spitzenspiel kann sich die

Meisterschaft entscheiden.

 

Regionalliga OZ: SKC Vilsingen 2 - KSV Baienfurt 1(3034:3289) 0:8 Punkte

Dem KSV gelang im Auswärtsspiel gegen Vilsingen ein überlegener Sieg. Bereit das Starterpaar mit Hermann Kostolnik 552 und dem glänzend aufgelegten Thomas Vujica 586 sorgten für eine beruhigende

Führung. Roland Tagliaferri 544 und Richard Ballauer 521 konnten den Vorsprung weiter ausbauen.

Stefan Kranjec 528 und Mirko Cimerman 558 machten den Kantersieg perfekt.

2. Bezirksliga OZ: ESV Aulendorf 3 - KSV Baienfurt 2 (3181:3162) 4:4 Punkte

Der Spiel begann vielversprechend für den KSV. Gerhard Viertel 572 und Mario Belligoi 533 gewannen beide Punkte und sorgten für einen ordentliche Vorsprung. Wilfried Straub 564 gewann sein Spiel deutlich.

Marjan Pepelnik mit 513 Holz musste seinen Punkt knapp abgeben. Mit 107 Holz Vorsprung ging es in die Schlusspaarung. Hier konnte Günther Schall seinen Gegner mit der letzten Kugel um 1 Holz bezwingen.

Tino Tagliaferri 465 hatte den besten Aulendorfer gegen sich, der mit 592 Holz das Mannschaftsergebnis

zu Gunsten der Gastgeber entschied.

3. Bezirksliga OZ: KSV Baienfurt 3 – SG Ravensburg 2 (2939:2745) 8:0 Punkte

Diese Spiel wurde überlegen durch den KSV gewonnen. Marcel Hummel 483, Artur Böhm 532, Dietmar Schweizer 501, Marc Viertel 533, René Lenck 436, Wilfried Gress 454.

Bezirksklasse A OZ: KSV Baienfurt 4 – KV Mietingen 2 (1852:1713) 4:2 Punkte

Ingo Tagliaferri 456, Matthias Altenhof 469, Erhard Wölz 473, Wilhelm Golinelli 454.

Vierzehnter Spieltag 30.01.2016

b_200_150_16777215_00_images_bitmap.png

Am vergangenen Wochenende konnte der KSV die erste

Meisterschaft der laufenden Saison feiern. Die Gemischte

Mannschaft gewann alle 10 Saisonspiele und wurde überlegen

Meister der Gemischten Liga Staffel 1 im Bezirk Oberschwaben

Zollern.

 

Regionalliga OZ: KSV Baienfurt 1- SKG Balingen (3197:335) 7:1 Punkte

Die Siegesserie des KSV 1 hält an. Obwohl nicht alle Baienfurter Kegler überzeugen konnten, hatten

die Gäste aus Balingen keine Chance. Adrian Fimpel 500/0, Hermann Kostolnik 549/1, Roland Tagliaferri 510/1, Richard Ballauer/Mario Belligoi 511/1, Stefan Kranjec 536/1 und als Tagesbester Mirco Cimerman 591/1.

2. Bezirksliga OZ: KSV Baienfurt 2 – TSG Bad Wurzach 3 (3084:3059) 6:2 Punkte

Das Spiel des KSV 2 begann wie erhofft. Gerhard Viertel 519 und Mario Belligoi 510 gewannen beide Punkte. Das Mittelpaar Wilfried Straub 515 und Marjan Pepelnik 530 konnten den Vorsprung auf 4:0 ausbauen. Zum Schluss kam der Sieg trotzdem noch in Gefahr. Ein Vorsprung von 74 Holz konnte nicht gehalten werden und nach 3 Sätzen lag der KSV mit 5 Holz zurück. Doch Günther Schall 528/0 und Alexander Maier 482/0 konnten den letzten Satz noch für sich entscheiden, so dass die 2 Punkte für das bessere Mannschaftsergebnis den Sieg brachten.

3. Bezirksliga OZ: TG Schura - KSV Baienfurt 3 (3141:3203)4:4 Punkte

Die dritte Mannschaft spielte stark in Trossingen. Trotzdem reichte es nur zum Unentschieden. Marcel Hummel 499/0, Artur Böhm 525/0, Tino Tagliaferri 581/1, Thomas Vujica 513/0, Dietmar Schweizer 536/1 und Wilfried Gress 549/0.

Gemischte Liga Staffel 1: KSV Baienfurt – TSG Ailingen (1909:1709) 6:0 Punkte

Die Meistermannschaft des KSV gab in der ganzen Saison nur 4 Mannschaftspunkte ab. Auch im letzen Spiel gewannen die Baienfurter überlegen. Stefanie Terhoeven 514, Christina Junker 481, Sandra Renn-Maier 468 und Patrick Pfluger 446.

 

Dreizehnter Spieltag 23.01.2016

b_200_150_16777215_00_images_bitmap.png

Regionalliga OZ: SKC Gerbertshaus - KSV Baienfurt 1 (3191:3216) 3:5Punkte

Beim Spiel des Letzten gegen den Zweiten in der Tabelle ging es für die Baienfurter Kegler spannender

zu als zu erwarten war. Alexander Maier 513/0 und Hermann Kostolnik mit guten 554/1 Holz mussten

einen Rückstand von 31 Holz hinnehmen. Im Mittelpaar konnten Roland Tagliaferri 554 und Adrian Fimpel 507 beide Mannschaftspunkte gewinnen und mit einem Vorsprung von 51 Holz an das Schlusspaar übergeben. Stefan Kranjec 529 unterlag seinem Gegenspieler knapp mit 10 Holz. Richard Ballauer hatte den stärksten Gerbertshauser gegen sich. Trotz gutem Spiel mit 557 Holz (ab 91. Schub Mirco Cimerman)

musste er noch Punkte abgeben. Es reichte aber dennoch zu einem knappen Vorsprung im Gesamtergebnis von 25 Holz und somit zu den 2 spielentscheidenden Mannschaftspunkten.  Der KSV belegt weiterhin den zweiten Platz in der Tabelle.

Gemischte Liga Staffel 1: SF Friedrichshafen - KSV Baienfurt  (1889:1974) 1:5 Punkte

Der KSV führt weiterhin ohne Punktverlust die Tabelle an. Stefanie Terhoeven 523/1, Patrick Pfluger 443/1, Sandra Renn-Maier 527/1, Christina Junker 481/0.

Oberliga Ü60: KSV Baienfurt 2 – SV 1845 Esslingen (2081:1848) 6:0 Punkte

Im Nachholspiel der Oberliga konnten die Senioren des KSV überzeugen und führen die Tabelle an.

Roland Tagliaferri 528, Tino Tagliaferri 509, Matthias Altenhof/Mirco Cimerman 501, Dietmar Schweizer 543.

 

 

Zwölfter Spieltag 16.01.2016

b_200_150_16777215_00_images_bitmap.png

Mit drei Siegen und zwei Niederlagen konnten die Baienfurter

Sportkegler die Erwartungen am letzten Wochenende nicht ganz

erfüllen.  Doch die erste, zweite und die gemischte Mannschaft

kämpfen weiterhin um die Meisterschaft. Die dritte Mannschaft

hat durch die Niederlage beim Tabellenführer etwas an Boden

verloren.

 

Regionalliga OZ: KSV Baienfurt 1- TSG Bad Wurzach 2 (3179:3167) 6:2 Punkte

In einem äußerst spannenden Spiel konnte der KSV letztendlich beide Punkte gewinnen. Nach dem Startpaar mit

Hermann Kostolnik 527/1 und Alexander Maier 492/0 lag die Heimmannschaft mit 1 Holz zurück.

In der Mitte spielten Roland Tagliaferri 550/1 und Adrian Fimpel 534/0 stark. Der Vorsprung betrug nach diesem Durchgang dennoch nur 3 Holz. Zum Schluss spielten noch Stefan Kranjec 532 und Richard Ballauer 544. Beide konnten Ihren Mannschaftspunkt gewinnen und den Sieg mit 12 Holz Vorsprung sicherstellen. Der zweite Tabellenplatz konnte somit gehalten werden.

2. Bezirksliga OZ: KSC Hattenburg 2 - KSV Baienfurt 2  (3146:3073) 6:2 Punkte

Der KSV 2 versäumte es die Tabellenführung auszubauen. Mit einer durchschnittlichen Mannschaftsleistung konnten die starken Hattenburger nicht gefährdet werden. Günther Schall 511/0,

Mario Belligoi 497/0, Tino Tagliaferri 505/0, Wilfried Straub 505/0, Gerhard Viertel 538/1, Marjan Pepelnik 517/1.

3. Bezirksliga OZ: TSG Bad Wurzach 4 - KSV Baienfurt 3 (3130:3053) 6:2 Punkte

Die dritte Mannschaft erzielte zwar ein ordentliches Ergebnis, doch gegen den starken Tabellenführer

reichte dies nicht. Artur Böhm 493/0, Marcel Hummel 509/0, René Lenck 507/0, Tino Tagliaferri 522/1,

Thomas Vujica 519/0, Dietmar Schweizer 503/1.

Bezirksklasse A OZ: KSV Baienfurt 4 – TG Biberach 3(1943:1862) 5:1 Punkte

Der KSV 4 gewann sein Spiel deutlich. Matthias Altenhof 489/1, Ingo Tagliaferri 497/1, Erhard Wölz 480/0 und Gerhard Klein 477/1.

Gemischte Liga Staffel 1: KSV Baienfurt – ESV Aulendorf (2015:1835) 6:0 Punkte

Durch diesen Sieg ist die Meisterschaft gesichert. Stefanie Terhoeven 542, Christina Junker 506, Sandra Renn-Maier 516, Wilhelm Golinelli 451.

Elfter Spieltag 09.01.2016

b_200_150_16777215_00_images_bitmap.png

Die Baienfurter Kegler schwimmen weiterhin auf einer

Erfolgswelle. Am vergangenen Wochenende konnten alle

fünf  Mannschaften Ihre Begegnungen gewinnen.

 

Regionalliga OZ: KSV Baienfurt 1- SKC Sigmaringen (3208:3120) 6:2 Punkte

Im Spitzenspiel Erster gegen Zweiter der Regionalliga bewies der KSV erneut seine Heimstärke. Hermann Kostolnik 533 gewann den ersten Mannschaftspunkt. Günter Schall 511 unterliefen an diesem Tag zu viele

Fehlwürfe, so dass der Punkt knapp an die Gäste ging. Roland Tagliaferri spielte groß auf und erreichte als Tagesbester 564/1 Holz. Auch Adrian Fimpel der für den verletzten Mirco Cimerman spielte, errang mit 526 Holz seinen Mannschaftspunkt. Im Schlußdurchgang fand Stefan Kranjec zunächst nicht zu seinem Spiel. Er konnte sich in den letzten beiden Sätzen jedoch steigern und errang 529/1 Holz. Auf der anderen Bahn verletzte sich Richard Ballauer jedoch beim Einkegeln und musste ausgewechselt werden. Gut dass der KSV mit Alexander Maier einen guten Ersatzspieler in der Hinterhand hatte. Mit 545 Holz konnte er zwar seinen Gegner nicht bezwingen, gab jedoch nur wenig Punkte ab, so dass der KSV-Sieg gesichert war. Mit diesem erneuten Sieg konnte der SKC Sigmaringen vom zweiten Platz verdrängt werden.

Zum Tabellenersten konnte auf einen Punkt Abstand aufgeschlossen werden.

2. Bezirksliga OZ: KSV Baienfurt 2 – KSC Egelfingen (3151:2671) 7:1 Punkte

Der Tabellenzweite aus Egelfingen hatte verletzungsbedingt in Baienfurt keine Chance. Der Grundstein für den Erfolg des KSV wurde bereits im Startpaar gelegt. Gerhard Viertel 547 und Mario Belligoi 516 sorgten bereits für eine 2:0 Führung. Wilfried Straub 522 und Marjan Pepelnik 537 bauten die Führung weiter aus,

so dass Alexander Maier 480/0 und Adrian Fimpel 549/1 das Spiel sicher nach Hause bringen konnten.

Der KSV 2 hat somit seine Tabellenführung weiter ausgebaut.

3. Bezirksliga OZ: SKV Albstadt 2 - KSV Baienfurt 3 (2951:3063) 2:6 Punkte

Auch die dritte Mannschaft hatte keine Probleme Ihr Spiel zu gewinnen. Marcel Hummel 501/1, Artur Böhm 538/1, Wilfried Gress 495/1, Tino Tagliaferri 532/0, Dietmar Schweizer 493/1 und René Lenck 504/0. Die Mannschaft belegt den 2. Tabellenplatz.

Bezirksklasse A OZ: ESV Aulendorf 4 – KSV Baienfurt 4 (1982:1984) 2,5:3,5 Punkte

Der KSV 4 gewann sein Spiel mit gerademal 2 Holz Unterschied.

Matthias Altenhof 513/1, Ingo Tagliaferri 491/1, Erhard Wölz 496/0,5 und Gerhard Klein 484/0.

Gemischte Liga Staffel 1: KSV Baienfurt – KV Mietingen (1910:1861) 4:2 Punkte

Bisher konnte die Gemischte Mannschaft des KSV alle Spiele gewinnen. Stefanie Terhoeven 491/1, Christina Junker 478/0, Sandra Renn-Maier 508/1, Wilhelm Golinelli 433/0.

Spannung pur beim Drei-Königsturnier 2016 des KSV Baienfurt

b_200_150_16777215_00_images_bitmap.png

KSC Mengen gewinnt bereits zum zweiten Male in Baienfurt/ Bahnrekord erneut gebrochen

(rl)Am ersten Wochenende im Januar und an dem Drei-Königsfeiertag veranstaltete der KSV Baienfurt seine dritte Ausgabe des Drei-Königsturnier. Im Laufe der drei Turniertage fanden 16 Teams den Weg auf die Bahnen im M3. Das erste Turnierwochenende eröffnete mit jeweils drei Mannschaften der Gastgeber KSV Baienfurt und der Vorjahressieger SKC Berg. Die erste Mannschaft des Gastgebers setzte sich mit gesamt erspielten 2175 Kegel zuerst in Führung. Herman Kostolnik und Richard Ballauer erspielten hier beide 570 Kegel und beide übernahmen die Führung in der Einzelwertung. Dem Vorjahressieger SKC Berg erspielte anschließend mit 2173 Kegel und fehlten nur zwei Kegel zur Führung. Die erstmals teilnehmenden SKC Sigmaringen konnte mit 2134 Kegel vorerst das Podium komplettieren.

SKC Berg, KSV Baienfurt, KSC Mengen, Turnierleiter René LenckDer ausgebuchte Drei-Königsfeiertag eröffnete mit zwei Mannschaften der KSC Biberach. Die in der Bezirksklasse B spielenden Mannschaften nutzen dieses Turnier um nach der Winterpause wieder in den Spielbetrieb zu kommen. Als nächstes starteten der TV Immenstadt gegen die Kemptener Turnierdamenmannschaft Metaxa Club und eine gemischte Mannschaft des KSC Hattenburg. Obwohl auch hier sehr gute Ergebnisse erspielt wurden, reichte es für die Mannschaften nur um die Platzierungen. Spannend wurde es um die Einzelwertungen. Für Egon Robakowski aus Immenstadt fehlte mit erreichten 569 Kegel nur ein einziger Kegel für die Gesamtführung. Bei den Damen konnte Caro Torremante mit 552 Kegel einen neuen Bahnrekord erspielen. Die für den KSC Hattenburg spielende Verena Greif schnupperte anschließend mit 547 Kegel ebenfalls an einen neuen Bahnrekord.

KSC Mengen als Turniersieger

Als letzte Mannschaften gingen der KSC Ravensburg und die Sieger des ersten Turniers, der  KSC Mengen auf die Bahn. Mit 575 Kegel erspielte der Mengener Holger Boden das höchste Einzelergebnis. Dank der sonst geschlossenen Mannschaftsleistung konnte der KSC Mengen mit 2185 Kegel an die bisher führenden Hausherren vorbeiziehen und nach 2014 erneut das Drei-Königsturnier gewinnen.

Der KSV Baienfurt rund um den Turnierleiter René Lenck bedankt sich bei der Siegerehrung bei allen Helfern für die Unterstützung und bei allen Mannschaften für die Teilnahme. 

Attachments:
Download this file (Endergebnis_Drei-Koenigsturnier_2016.pdf)Endergebnis_Drei-Koenigsturnier_2016.pdf[Endergebnisse Drei-Koenig-Turnier 2016]100 Kb

3. Drei-König-Turnier 2016

b_200_150_16777215_00_images_bitmap.png

Auch in diesem Jahr veranstalten wir wieder unser inzwischen gut besuchtes Drei-König-Turnier. Dies nun bereits zum dritten mal in Folge.

Bereits am Samstag und Sonntag (02 - 03.01.2016) konnten die Vorsätze für das neue Jahr direkt auf den Kegelbahnen in Baienfurt in Angriff genommen werden.

Unten im Anhang die ersten Zwischenergebnisse.

Am Mittwoch den 06.01.2016 als letzten Turniertag starten erneut starke Mannschaften aus Biberach, Kempten, Immenstadt, Hattenburg und Mengen!

Wir wünschen allen gut Holz und hoffen auf rege Zuschauerzahl!

 

Attachments:
Download this file (Startplan_3-Königsturnier-2016.pdf)Startplan_3-Königsturnier-2016.pdf[Startplan]29 Kb
Download this file (Zwischenergebnis_Drei-Königsturnier_2016.pdf)Zwischenergebnis_Drei-Königsturnier_2016.pdf[Zwischenergebniss]52 Kb
Download this file (Zwischenergebnis_Drei-Königsturnier_2016_Übersicht.pdf)Zwischenergebnis_Drei-Königsturnier_2016_Übersicht.pdf[Zwischenergebniss_Uebersicht]54 Kb

Zehnter Spieltag 12./13.12.2015

b_200_150_16777215_00_images_bitmap.png

Regionalliga OZ: SKV Albstadt 1 – KSV Baienfurt 1(3055:3108) 1:7 Punkte

Auf den schwer bespielbaren Bahnen in Bisingen konnten die entscheidenden Duelle durch die KSV-Kegler gewonnen werden. Hermann Kostolnik 512 und Roland Tagliaferri/Alexander Maier 516 sorgten bereits zu Beginn für eine 2:0 Führung. Adrian Fimpel 487 spielte zwei gute Sätze, baute dann jedoch stark ab, so dass der Punkt an Albstadt ging. Richard Ballauer 538 gewann seinen Punkt. Stefan Kranjec 511 und Mirco Cimerman 544 ließen ihren Gegner im Schlussdurchgang keine Chance. Mit fünf Siegen in Folge hat sich der KSV 1 auf den dritten Tabellenplatz vorgekämpft.

2. Bezirksliga OZ: SKC Gerbertshaus 2 - KSV Baienfurt 2 (2966:3169) 0:8 Punkte

Einen nie gefährdeten Auswärtserfolg feierte der KSV 2. Mit  diesem Erfolg konnte die Tabellenführung ausgebaut werden. Gerhard Viertel 518, Mario Belligoi 539, Marjan Pepelnik 534, Günther Schall 521,

Adrian Fimpel 520 und Wilfried Straub 538.

3. Bezirksliga OZ: KSV Baienfurt 3 – SG Ravensburg 1 (3189:3004) 7:1 Punkte

Das Spiel begann ausgeglichen. Artur Böhm 527/1 und Marcel Hummel 519/0 konnten einen kleinen Vorsprung erarbeiten. Im Mittelpaar fiel eine gewisse Vorentscheidung. Tino Tagliaferri 512 und vor allem Marc Viertel 570 als Tagesbester machten Ihre Punkte und erhöhten den Vorsprung auf 111 Holz.

Wilfried Gress 498/1 und Dietmar Schweizer 563/1 mit 0 Fehlwurf vervollständigten die tolle Mannschaftsleistung. Auch der KSV 3 hält Kontakt zur Tabellenspitze.

Gemischte Liga Staffel 1: SKC Gerbertshaus – KSV Baienfurt (1604:2017) 0:6 Punkte

Die gemischte Mannschaft des KSV marschiert weiter unbeirrt Richtung Meisterschaft.

Stefanie Terhoeven 516, Christina Junker 475, Sandra Renn-Maier 467 und Renè Lenck 559 gewannen alle Begegnungen.

Dritter Seniorenspieltag

b_200_150_16777215_00_images_bitmap.png

Am letzten Wochenende waren die Seniorenmannschaften

des KSV im Einsatz. Beide Mannschaft hatten weite Fahrten zu

ihren Auswärtsspielen in Aalen und Mettingen (200 km) zu

bewältigen. Trotzdem konnten die Spiele klar gewonnen werden.

 

Verbandsliga Ü60: KSV Weissach - KSV Baienfurt 1(1998:2086) 0:6 Punkte

Durch diesen klaren Sieg in Weissach konnte der KSV die Tabellenführung in der Verbandsliga übernehmen. Günther Schall 539 und Marjan Pepelnik 546 konnte bereits eine klare Führung im Startpaar

vorlegen. Stefan Kranjec fand an diesem Tag nicht zu seinem Spiel. Dennoch konnte er zusammen mit Wilfried Straub (30 Schub) den Mannschaftspunkt erringen. Mit 483 Holz hatten beide zwar ein geringeres Ergebnis als ihr Gegner erzielt, aber 3 von 4 Satzpunkten gewonnen. Richard Ballauer machte mit 518 Holz den nie gefährdeten  Sieg perfekt.

Oberliga Ü60: KV Aalen - KSV Baienfurt 2 (1507:2069) 2:4 Punkte

Im Startpaar spielte Matthias Altenhof 470/0 und Tino Tagliaferri 533/1. Tino’s Gegner verletzte sich beim Einkegeln, so dass der Punkt für den KSV schon sicher war. Dietmar Schweizer war mit 535 Holz Tagesbester und gewann den zweiten Mannschaftspunkt. Mirco Cimerman musste im letzten Satz seinen Gegner noch vorbeiziehen lassen, so dass der Mannschaftspunkt wegen 2 Holz an die Aalener ging.

Auch der KSV 2 ist nun Tabellenführer in der Oberliga.

 

 

 

 

Neunter Spieltag 28.11.2015

b_200_150_16777215_00_images_bitmap.png

Regionalliga OZ: VfB Friedrichshafen - KSV Baienfurt 1(3179:3253) 3:5 Punkte

Durch den vierten Sieg in Folge hat sich der KSV in der Tabelle der Regionalliga ins obere Drittel vorgearbeitet. Auch in Friedrichshafen konnte die Mannschaft überzeugen. Hermann Kostolnik als Tagesbester mit 576 Holz und Roland Tagliaferri 534/0 konnten schon einen kleinen Vorsprung erkämpfen. Alexander Maier 510/0 und Richard Ballauer 564/1 bauten die Führung aus. Im Schlussdurchgang musste noch ein Mannschaftspunkt gewonnen werden um mindestens Unentschieden zu spielen. Dies gelang Stefan Kranjec mit 539 Holz. Zusammen mit Mirko Cimerman 530/0 konnte der Abstand zum Gastgeber weiter ausgebaut werden.

2. Bezirksliga OZ: TSG Ailingen 2 - KSV Baienfurt 2 (2905:3084) 2:6 Punkte

Mit diesem Sieg in Friedrichshafen konnte die Tabellenführung erobert werden. Allerdings fehlte der Mannschaft ein wenig die Ausgeglichenheit. Gerhard Viertel 484 und Mario Belligoi 533 sorgten für die ersten beiden Mannschaftspunkte. Marjan Pepelnik 476 und Wilfried Straub mit sehr guten 559 Holz sorgten mit Ihren beiden Punkten für eine Vorentscheidung. Obwohl Roland Tagliaferri 529 und Günther Schall Ihre Punkte abgaben, war die Sieg nicht mehr in Gefahr.

 

 

 

Seniorenspieltag und Fördergruppenvergleich Jugend WKBV 21.11.2015

b_200_150_16777215_00_images_bitmap.png

Das vergangene Wochenende war ein Spieltag für die Senioren

und die Jugend im Sportkegeln. Bei den Senioren waren zwei

Mannschaften der Senioren B (über 60 Jahre) am Start.

Bei der Jugend fand ein Fördergruppenvergleich der vier

Bezirke im WKBV statt.

 

Verbandsliga Ü60: KSV Baienfurt 1 – SG Wasseralf./Oberkochen (2201:2047) 6:0 Punkte

Mit einer überragenden Mannschaftsleistung ließ der KSV den Gästen keine Chance. Günther Schall 538 und Marjan Pepelnik 528 brachten die Heimmannschaft schon entscheidend in Führung. Stefan Kranjec

erreichte mit 4 gleichmäßig Durchgängen sehr gute 564 Holz. Richard Ballauer konnte vor allem mit seinem sicheren Abräumen von 205 Holz bei 0 Fehlwurf überzeugen, und erzielte die Tagesbestleistung mit 571 Holz.

Oberliga Ü60: KSV Baienfurt 2 – KV Schwäbisch Gmünd (2055:2024) 4:2 Punkte

Für den KSV begann Roland Tagliaferri mit 535 Holz und konnte auf Grund der besseren Gesamtholzzahl

den Mannschaftspunkt gewinnen. Bei Matthias Altenhof  lief es gerade anders herum. Er gewann auch

zwei Satzpunkte, hatte  jedoch 13 Holz weniger als sein Gegenspieler. Im Schlusspaar des KSV hatte Dietmar Schweizer einen sehr guten Durchgang mit 152 Holz und erzielte gesamt 502 Holz, musste jedoch die anderen drei Sätze an seinen Gegenspieler abgeben, so dass der Mannschaftspunkt an Schwäbisch Gmünd ging. Mirko Cimerman spielte konstanter und gewann sein Spiel mit 527 Holz. Bei jeweils

zwei gewonnen Begegnungen entschied der Vorsprung von 36 Holz im Gesamtergebnis zu Gunsten der Baienfurter.

Fördergruppenvergleich der U14-Jugend im WKBV

Am Samstag fand in der Bodenseesporthalle in Friedrichshafen der Fördergruppenvergleich zwischen den Jugendlichen U14 der vier Bezirke im WKBV statt. Jeder Bezirk schickte jeweils vier Jungen und Mädchen an den Start. Für den Bezirk Oberschwaben-Zollern war die Baienfurter Jugendliche Leonie Täsch nominiert. Sie spielte an diesem Tag groß auf und erreichte mit 519 Holz das drittbeste Ergebnis bei den Mädchen und persönliche Bestleistung. Mit gewonnenen 14,5 Punkten von möglichen 16 Punkten war Sie wesentlich am Gesamtsieg des Bezirks OZ beteiligt. Herzlichen Glückwunsch!